10.000 Euro für das Kinderhospiz

Spende der Dieter Bauer-Stiftung

Einen Scheck über 10.000 Euro konnte Peer Gent, geschäftsführender Vorstand des Kinderhospiz „Sternenbrücke“ in Hamburg jetzt entgegennehmen. Überreicht wurde der Scheck durch Ruth Bauer, der stellvertretenden Vorsitzenden der Dieter Bauer-Stiftung aus Südlohn. Gent zeigte sich positiv überrascht. Endlich kommt ein Geldsegen, der ein bereits geplantes Projekt vorzeitig anstoßen kann. Es sollen nach und nach die Decken der Kinderzimmer heller gestaltet werden und dazu sollen neben weißen Deckenpaneelen auch LED-Paneele installiert werden, die einen natürlichen Ausblick nach draußen projektieren. Hierdurch wird eine Wohlfühlatmosphäre in den Zimmern der Kinder geschaffen.

10.000-Euro-Spende für Horizont

Über einen 10.000-Euro-Spendenscheck der Südlohner Dieter Bauer-Stiftung freut sich „Horizont“, die Kinderkrebshilfe Weseke. Die Stiftung unterstützt bereits seit vielen Jahren Projekte, Vereine und Einrichtungen zur Linderung und zur Erforschung von Krebs. Pascal Bauer (l.), Vorstandsmitglied der Südlohner Dieter Bauer-Stiftung, übergab den Scheck an die Horizont-Vorsitzende Silke Weinbrenner (r.) und ihren Stellvertreter Burkhard Mudrack mit der Bitte, die Spende zielgerichtet für das Kinder- und Jugendhospiz „Balthasar“ in Olpe zu verwenden. Weinbrenner hofft, dass dies auch das Engagement vieler weiterer Bürger anregt. Gleiches gilt für die Dieter Bauer-Stiftung, denn aufgrund des aktuellen Zinsniveaus sind beide Organisationen weiterhin maßgeblich auf die Mithilfe von außen angewiesen.

,

10 000 Euro für die Lebenshilfe Borken

Spende der Dieter Bauer-Stiftung

Südlohn. Einen Scheck über 10.000 Euro konnte Patrick Bauer, Vorstandsmitglied der Südlohner Dieter Bauer-Stiftung, an Johannes Kuhlmann überreichen. Kuhlmann ist Vorsitzender der Lebenshilfe Borken. Er wird den Betrag an die Neumühlen-Förderschule weiterleiten.

Silke Nürnberg, Schulleiterin an der Neumühlenschule, ist dankbar für die Spende, die zweckgebunden für die unterstützte Kommunikation eingesetzt werden soll. „Die unterstützende Kommunikation hilft den Kindern, andere zu verstehen und auch selber verstanden zu werden. Es hilft den Kindern und Betreuern unwahrscheinlich, die Bedürfnisse und Wünsche zum Ausdruck bringen zu können“, erklärt Silke Nürnberg. In den Unterrichtsstunden für unterstützte Kommunikation wird gelehrt Gebärden, Bilder und Symbole oder auch elektronische Hilfsmittel zielgerichtet und sicher einzusetzen.

www.dieterbauer-stiftung.de

,

Kinderhospiz erhält Spende

Im Zuge eines Besuchs des Kinderhospizes „Sternenbrücke“ in Hamburg übergab Pascal Bauer (r., Vorstandsmitglied der Dieter Bauer-Stiftung) einen Spendenscheck in Höhe von 10.000 Euro an Peer Gent (Vorstandsmitglied des Kinderhospizes). Peer Gent bedankte sich für die jahrelange Unterstützung der Südlohner Stiftung und fand direkt einen Verwendungszweck für die überraschende Spende. Es sollen nun endlich die Betten für die Eltern- und Geschwisterzimmer erneuert werden.

,

10.000-Euro-Spende für Kinderhospiz

Dieter Bauer-Stiftung hilft seit Jahren

Die zweite Vorsitzende der Südlohner Dieter Bauer-Stiftung, Ruth Bauer, reiste Ende November wieder nach Hamburg und überbrachte für das Kinderhospiz gute Nachrichten. Peer Gent, Geschäftsführer des Hospizes, bekam einen weiteren Scheck in Höhe von 10.000 Euro überreicht. Er kann nunmehr die aufgeschobenen Investitionen freigeben. In diesem Fall sollen zwei neue Beatmungswagen, sechs Pulsüberwachungsgeräte und Laufhilfen für die kranken Kinder angeschafft werden.

Gent brachte zum Ausdruck, dass ohne die vielen freiwilligen Spender die Arbeit in der Form, wie sie hier gelebt werde, gar nicht möglich sei. Ausdrücklich betonte er, wie wichtig die jahrelange und fortdauernde Unterstützung der Südlohner Stiftung sei.

www.dieterbauer-stiftung.de // www.sternenbruecke.de

,

Stiftung spendet 10.000 Euro

10.000 Euro für die Kinderkrebshilfe hat die Dieter Bauer-Stiftung jetzt zum Jubiläum des Kinderhospiz „Sternenbrücke“ gespendet. Ruth Bauer, zweite Vorsitzende der Stiftung, überreichte die Spende persönlich am „Tag der Erinnerung“ an Hospizleiterin Ute Nerge und Geschäftsführer Peer Gent. Die Spendensumme wird für die Neuanschaffung von besonderen Pflegebetten verwendet, die die Arbeit erleichtern und den Kindern mehr Komfort bieten sollen.

,

Doppelte Spende

Die Steuerberaterfirma Wiese und Partner hat Spendengelder vom Tag der offenen Tür an die Dieter Bauer-Stiftung und die Aktion Kind überreicht. Je 1.000 Euro gingen an die Dieter Bauer-Stiftung aus Südlohn und an Aktion Kind aus Stadtlohn.

,

Prominenz golfte in Ahaus für den guten Zweck

Auf der Anlage des Golf- und Landclubs Ahaus fand jetzt der zweite Charity Golf-Cup der Dieter Bauer-Stiftung in Kooperation mit „Schalke hilft!“ statt. Zu den Teilnehmern zählten Erwin Kremers, Olaf Thon, Klaus Fischer und der ehemalige DFB-Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer. Die Siegerehrung führte der Schalker Ehrenpräsident Gerd Rehberg durch. Unterstützt wurde er von Patrick und Pascal Bauer, Vorstandsmitglieder der Dieter Bauer-Stiftung aus Südlohn. Es folgte ein Abendessen mit den Sponsoren, die die Durchführung des Turniers ermöglichten und Preise gespendet hatten – eine Golfreise, Trikots des FC Schalke 04, ein Brilliant und viele weitere. Die Spenden in Höhe von 8.000 Euro gingen je zur Hälfte an die beiden Organisationen.

,

Dieter Bauer-Stiftung spendet 10.000 Euro

Geld für die Kinderkrebshilfe Weseke Einen Spendenscheck über 10.000 Euro kommen jetzt – sichtlich begeistert – Silke Weinbrenner, die erste Vorsitzende der Horizont Kinderkrebshilfe Weseke und Kassenwartin Susanne Graw entgegennehmen. Darüber informiert die Stiftung in einer Pressemitteilung. Den Scheck überreichte Dieter Bauer, Vorsitzender der Südlohner Dieter Bauer-Stiftung. Nach Angabe von Horizont sollen die Mittel für […]

,

10.000 Euro für das Hospiz – 11.06.2018

Beim kürzlichen Besuch von Ruth Bauer (r.) von der Dieter Bauer-Stiftung wurde Rieke Liesmann, die Leiterin des Elisabeth-Hospizes Stadtlohn angenehm überrascht – mit einer Spende von 10.000 Euro. Wie Liesmann spontan erklärte, kommt dieser „Geldsegen“ im rechten Augenblick: Das Geld soll in die Neugestaltung der Dachterrasse fließen. Dort sei noch einige Arbeit nötig.